Wandel im Peking-Lexikon

Peking musste sich in den letzten Jahren mehr und mehr einem sehr starken Wandel unterziehen und so wundert es eigentlich auch nicht, dass es sich zu einer sehr modernen Stadt entwickelt hat. Vor allem aber kann man sich sicher sein, dass Peking dass eine oder andere Highlight der Extraklasse zu bieten hat. So ist Peking vor allem eine sehr traditionelle Stadt, die sich im Laufe der Jahre in aller Welt einen Namen machen konnte. Nicht nur in der Historik sondern auch auf politischer Ebene spielte Peking immer öfter eine Hauptrolle und so assoziieren die meisten vor allem letzteres mit der Stadt. Aber auch die Entwicklung von Peking in den letzten Jahren sucht ihresgleichen und so kann man davon ausgehen, dass Peking in erster Linie Vielfalt und Abwechslung zu bieten hat. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten sieht man Peking an erster Stelle an eines und zwar Baumaßnahmen. In den letzten Jahren ist in Peking mehr und mehr ein gewisser Bauboom ausgebrochen. Innerhalb sehr kurzer Zeit entstanden so neben den verschiedensten architektonischen Meisterwerken vor allem Hochbauten die in den Himmel ragen. Dies ist auch verständlich, denn auf Grund des Wachstums in dem Sektor der Wirtschaft muss die Stadt in erster Linie für zusätzlichen Wohnraum und weitere Büros sorgen. Letzten Endes konnten sich in Peking nicht nur auf der kulinarischen Ebene immer mehr internationale Unternehmen niederlassen. Wenn man auf der Suche nach dem traditionellen Peking ist, muss man aus diesem Grund auch ein sehr hohes Maß an Geduld mitbringen, denn dieses findet man nur noch fernab von dem Tourismus.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen

Staat: Volksrepublik China
Zeitzone: CST (UTC+8)
Höhe: 63 m ü. NN
Fläche: 16.807,8 km²
Einwohner: ~15.5 Mio.
Dichte: 924 Einwohner/km²
Postleitzahlen: 100000–102600
Gliederung:
16 Stadtbezirke, 2 Kreise